Praktikum in der Schweiz!

JasminBlogeintrag2 Comments

Nachdem ich das Nackenheimer Weinfest und ein paar Wochen meiner Semesterferien genießen konnte, bin ich vor einer Woche in die Schweiz aufgebrochen. Für die Uni sollen wir ein dreimonatiges Praktikum zwischen dem vierten und fünften Semester absolvieren, die Wahl des Betriebs und Landes bleibt uns überlassen.

Schweiz? Da gibt es Weinbau? Mögen manche jetzt denken. In der Tat ist die Schweiz durchaus eher für andere Attraktionen bekannt, aber hier im Kanton Waadt, am Genfer See zwischen Genf und Lausanne, wird durchaus ordentlich Wein angebaut! Auf dem Bild rechts kann man die Berge, den See und einige Weinberge erkennen. Hier mit Blick in Richtung Genf und Frankreich. Seit ich angefangen habe zu studieren, habe ich auch angefangen Französisch zu lernen. Mit meinem Anfängerniveau wollte ich aber ungern direkt nach Frankreich. Da ist die französische, vielsprachige Schweiz schon eher mein Ziel gewesen. Außerdem wollte ich nach zwei Familienbetrieben, in denen ich bisher gearbeitet habe, gerne mal ein größeres Unternehmen von innen sehen.

Sehr spannend an dem Unternehmen „Hammel – Terres de Vins“, das ich mir ausgesucht habe, ist auch die unglaubliche Sortenvielzahl. Bekannt ist die Schweiz besonders für Chasselas – im südlichen Deutschland kennt man ihn noch eher unter Gutedel. Dazu kommen aber auch viele französische sowie internationale Weiß- und Rotweinsorten. Ich werde während meiner Zeit hier vor allem mit Rotweinen arbeiten, aber sicher lerne ich auch etwas über die Herstellung von Weißweinen. Der Betrieb hat selbst eine große Anzahl an Weinbergen und kauft außerdem noch Trauben hinzu, so dass an verschiedenen Standorten in diesem Herbst wohl insgesamt 350 ha verarbeitet werden. Es wird mit Sicherheit eine anstrengende und lehrreiche Zeit! Das Team, das ich bisher kennen gelernt habe, ist jedenfalls sehr nett und internationel aufgestellt. Zwei Franzosen, zwei Griechen, anderthalb Australier (der eine ist auch noch halber Schweizer) und ich als einzige Deutsche … und natürlich noch ein paar Schweizer. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Wochen!

An diesem ersten Wochenende habe ich erstmal das gute Wetter genutzt und nach einer Woche im Keller die umliegenden Weinberge erkundet. An sich sieht es gar nicht so anders aus als zu Hause, das Erziehungssystem mit dem Drahtrahmen funktioniert wie bei uns. Der Geruch und der Geschmack der Trauben lassen einen baldigen Erntebeginn erwarten, vermutlich Mitte September.

Etwas, das man in unseren Weinbergen weniger finden wird, habe ich auf dem nächsten Bild (rechts) festhalten. Na, wer erkennt, wie viele es sind? An dieser Stelle muss ich mich für die schlechte Fotoqualität entschuldigen, mein Mobiltelefon ist zu viel mehr leider nicht fähig … vielleicht finde ich für den nächsten Eintrag eine bessere (Auf)Lösung. 😉

In diesem Sinne schicke ich viele liebe Grüße zurück nach Deutschland. 🙂

JasminPraktikum in der Schweiz!

2 Comments on “Praktikum in der Schweiz!”

  1. Anneliese

    Liebe Jasmin, eben erst habe ich Deine beiden Blog Einträge gelesen u bin ganz begeistert über Deine anschauliche und interessante Schilderung.
    Die zwei Riesenexen hab ich erkennen können, ganz ohne Lupe!!!
    Bei uns ist grad kein goldener Oktober, trotzdem herzliche Grüße aus Rheinhessen!!

  2. Angela Reuther

    Hallo Jasmin,

    wir tippen auf 3 ????
    Wir (Angela, Noah & Lilli) lesen gerade ganz interessiert mit Oma & Opa deinen Blog.

    Viele liebe Grüße in die Schweiz!
    Hier ist die Ernte schon seit Tagen beendet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.